Energielexikon

Alternative Kraftstoffe

Als „Alternative Kraftstoffe“ werden Energieträger für Otto- und Dieselmotoren bezeichnet, die mit Ausnahme von Flüssiggas nicht aus der Mineralölverarbeitung stammen. Dazu gehören Rapsöl und Ethanol aus landwirtschaftlicher Produktion, Erdgas verflüssigt oder unter Druck sowie Wasserstoff. Rapsöl und andere Pflanzenöle werden mit Methanol zu sog. Estern umgesetzt und als „Biodiesel“ angeboten. Mit Ausnahme von Flüssiggas sind alternative Kraftstoffe nur mit hohen Subventionen wettbewerbsfähig.

Zurück zur Übersicht

(02.12.2021) Schnellladen noch mit Verbesserungspotential
Auch wenn die Schnellladeinfrastruktur in den vergangenen Jahren massiv ausgebaut wurde, sind noch fast 40 Prozent der Elektroauto-Fahrer mit der... [mehr]
(01.12.2021) Ölpreis zwischen Spekulation und Pessimismus
Spekulationen wie die OPEC auf die strategischen Freigaben nationaler Ölreserven reagieren könnte, verhindern derzeit eine weitere Talfahrt... [mehr]
Rückrufservice diese Webseite weiterempfehlen